Von 12,5 Minuten LesedauerVeröffentlicht am: Juli 12, 2023Zuletzt aktualisiert: Februar 26, 2024

Einfache Studiengänge: Übersicht & Ranking

Einfache Studiengänge

Das richtige Studium auszuwählen kann sich sehr schwierig gestalten. Vor allem, wenn Studenten bei der Suche auf sich selbst gestellt sind. Die richtige Wahl des Studienganges baut dabei auf verschiedenen Aspekten auf. Was sind Studiengänge mit Zukunft, also welche Möglichkeiten habe ich mit dem Abschluss? Wie aufwendig ist der Weg dorthin, also wie viel Zeit und Geld nimmt ein Studiengang in Anspruch? Lässt ein Studium Zeit für Freunde, Familie und Hobbys?

Um etwas Licht in diese komplizierte Entscheidungsfindung und Masse an Möglichkeiten zu bringen, soll dieser Artikel über die einfachsten Studiengänge informieren und diese mithilfe von einem übersichtlichen Ranking darstellen. Im Folgenden werden deswegen verschiedene Studien vorgestellt und Tipps zu jedem Fachbereich gegeben.

Immer auf dem neuesten Stand bleiben!
Abonnieren Sie den Newsletter von WissPro noch heute. Verpassen Sie keine exklusiven Lerntipps, Rabatte und Informationen.

    Was macht einen Studiengang einfach?

    Es ist durchaus schwierig, das Eine einfachste Studium zu identifizieren. Nicht zuletzt hat jeder Mensch individuelle Interessen, Stärken und auch Vorlieben.

    Diese individuell ausgerichteten Bedingungen verlangen auch nach einer individuellen Wahl des Studiengangs. Während einige Personen eine Vorliebe für die Soziale Arbeit haben, sich dafür aber mit Informatik oder Mathe überhaupt nicht anfreunden können, ist für andere die Arbeit mit Zahlen und Technik sehr interessant. Auch Eigenschaften wie Kreativität, Empathie und Fleiß spielen eine große Rolle bei der Auswahl.

    Um den idealen Studiengang auswählen zu können, sollten sich Personen nach dem Abitur eine Reihe an Fragen stellen. Dazu eignet sich diese Checkliste zur Studienwahl:

    • Wie gut bin ich beim zĂĽgigen Erfassen von Inhalten?
    • Macht das Bearbeiten und Lesen von langen Texten mir etwas aus?
    • FĂĽhle ich mich mit Mathematik wohl?
    • Habe ich ein naturwisschenschaftliches oder technisches Interesse?
    • Interessiert mich die Psychologie und soziale Arbeit mit Menschen?
    • Welche Art der Arbeit möchte ich später gerne ausfĂĽhren? (Schreibtischjob,oder eher viel in Aktion/Bewegung, vielleicht sogar an der frischen Luft)
    • Wie viel Zeit möchte ich in mein Studium investieren?
    • Tue ich mir schwer mit dem Auswendiglernen?
    • Was sind ĂĽberhaupt meine Stärken?
    • Welche Fähigkeiten bringe ich bereits mit? Habe ich schon Berufserfahrung in einem Bereich gesammelt? Oder bereits ein anderes Studium angefangen beziehungsweise absolviert?
    • Welche Vorstellungen habe ich bezĂĽglich meinem zukĂĽnftigen Gehaltes?
    • Welche Probleme hatte ich in der Schule vielleicht bereits?
    Checkliste zur Studienwahl

    Mit dieser Checkliste könnte es eventuell einfacher sein, die Optionen etwas einzuengen und die Wahl eines Bereichs konkreter zu gestalten. Das Ziel sollte in jedem Fall sein, den individuell richtigen Studiengang zu finden und sich nicht nach anderen zu richten.

    Beliebteste leichte Studiengänge

    Zu erfassen, welche Studiengänge am beliebtesten sind, können eine Anzahl an Umfragen zurate gezogen werden. In Deutschland ergeben viele dieser Datenerhebungen, dass Betriebswirtschaftslehre (BWL) der Liebelingsstudiengang ist. Dicht darauf folgen Informatik, Rechtswissenschaften, aber auch Medizin und Psychologie. Bei alle diesen Fachgebieten fällt auf, dass sie nicht unbedingt zu den einfachsten Möglichkeiten gehören, jedoch relativ gute finanzielle Aussichten bezüglich der späteren Gehälter bieten. Maschinenbau, soziale Arbeit und Wirtschaftswissenschaften erfreuen sich ebenfalls einer großen Studentenzahl.

    Wichtig ist jedoch zu beachten, dass diese Werte nichts über die Anzahl der erfolgten Abschlüsse, sondern lediglich die Beliebtheit als Studienwahl bewerten lassen. Konzentriert man sich auf Studiengänge, die eher mit weniger Mühe, Zeit und Stress verbunden sind, lassen sich einige Bereiche als besonders beliebt identifizieren. Im Bezug auf die oben gelisteten Studiengänge gehören zu diesen Fächern: Soziale Arbeit, Wirtschaftswissenschaften, Germanistik und Betriebswirtschaftslehre, auch Management und Anglistik scheint unter den Studenten recht beliebt zu sein.

    An dieser Stelle sollte kurz auf den Begriff: Mint Studiengänge eingegangen werden. MINT steht für die vier Themenbereiche: Mathematik, Informatik, Technik und Naturwissenschaften. Diese vier Bereiche lassen jedoch in sich eine Reihe an Studiengängen zu. Dazu gehören Wirtschaftsinformatik, Physik, Chemie, aber auch Medizintechnik als auch ein Digital Business Bachelorstudiengang. Es ist wichtig zu beachten, dass diese Studienbereiche sehr vielseitig sein können, jedoch in den meisten Fällen recht mathelastig sind. Das bedeutet, dass sie sich vor allem für Menschen mit einem naturwissenschaftlichen- und mathematischen Interesse eignen. Diese Studiengänge sind zwar sehr beliebt, allerdings nicht gerade einfach.

    Zulassungsanforderungen

    Wenn es darum geht, einen Studiengang für sich selbst auszusuchen, spielt natürlich nicht nur die Schwierigkeit eine große Rolle, sondern unter Umständen auch die unterschiedlichen Zulassungsvoraussetzungen. Dabei handelt es sich in Deutschland in jedem Fall um einen Abschluss der Hochschulreife, also ein Abitur oder gegebenen Falles auch ein Fachabitur. Des Weiteren kann es für unterschiedliche Studiengänge auch einen Numerus clausus geben.

    Besonders bei sehr beliebten Studiengängen, die bereits viele Bewerber haben, steigt diese Anforderung in der Regel. Für ein Medizinstudium braucht man beispielsweise einen Abiturschnitt von 1,0-1,2. Psychologie ist mit einem NC von 1,2-1,7 ebenfalls im Bereich der Studiengänge mit hohen Zulassungsvoraussetzungen anzusiedeln, zu welchen auch Jura und Biologie gehören.

    Es darf jedoch nicht außer Acht gelassen werden, dass ein Nicht-Erreichen dieses Notenwertes nicht direkt ein Ausschluss des begehrten Studiengangs bedeutet. Neben außerschulischen Aktivitäten werden auch andere Bewerbungskriterien mit in die Auswahl einbezogen. Außerdem gibt es in Deutschland seit einigen Jahren die Möglichkeit, einen Medizinertest zu machen, bei dem ein Teil der Abiturnote mit dem Ergebnis dieses Tests aufgewogen wird und sich somit die Chancen auf einen Platz bei gutem Abschneiden deutlich erhöhen können.

    Je nach Schwerpunkt und Uni können diese Anforderungen jedoch auch variieren, es kann also ratsam sein, sich an mehreren Hochschulen gleichzeitig zu bewerben.

    Vorteil von einfachen Studiengängen

    Auch in diesem Punkt kommen die einfachen Studiengänge ins Spiel, die weiter unten genauer beleuchtet werden. Da hierbei oft der Andrang etwas kleiner ist, sind auch die Zulassungsanforderungen meist nicht sehr straff und oft kommt man auch ganz ohne Zulassungsvoraussetzung wie einem 1,0 Numerus clausus ins Studium.

    Lernpensum

    Das Lernpensum stellt vermutlich den besten Anhaltspunkt dar, Studiengänge der Einfachheit nach zu ordnen. Das Lernpensum beschreibt die Masse an Arbeit, die in einer bestimmten Zeit zu erledigen ist. Damit ist dieses Kriterium am relevantesten für die Einschätzung des Zeitaufwandes und dem Umfang des Lernstoffes. Diese Faktoren können sich deutlich auf viele Lebensbereiche der Studenten auswirken, wie beispielsweise dem Ausführen von Hobbys, Aktivitäten, aber auch familiären Verpflichtungen sowie einem ausführlichen Kontakt zu Freunden. Nicht selten greifen dabei Studierende auf das Angebot von akademischen Ghostwriting Agenturen wie WissPro zurück, um beispielsweise Hausarbeiten kaufen zu können oder einfach eine Stütze im Studium zu erhalten.

    Allerdings muss auch bedacht werden, dass sich die Masse des Lernstoffes nicht nur auf den Zeitaufwand während des Studiums auswirkt, sondern auch auf die allgemeine Länge.

    Die meisten Bachelorstudiengänge kommen dabei mit einer Regelstudienzeit von 3 Jahren hin und sind damit die kürzeste Option. Jedoch gilt darauf hinzuweisen, dass je nach Schwierigkeitsgrad des Studiums es sehr wahrscheinlich ist, dass für einen Bachelorabschluss auch mehr Zeit aufgewandt werden muss. Ein Master ist in der Regel optional und dauert normalerweise zwei Jahre.

    Staatsexamen-Studiengänge gehen von vornherein mit einer Regelstudienzeit von mindestens 5-6 Jahren einher. Zu diesen Studienorten gehören Medizin, Jura und auch Lehramt. Das Studium in diesen Bereichen nimmt also grundsätzlich eine größere Zeitspanne in Anspruch, allerdings wird die vorgegebene Studienzeit durch einen weniger flexiblen Lehrplan oft eher eingehalten und im Gegensatz zu manchen Bachelorfächern seltener verzögert.

    Abbruchquote als Indiz

    Die Abbruchquote kann ebenfalls einen Überblick über den Schweregrad sowie auch die Beliebtheit eines Studiums geben. Brechen besonders viele Studenten ein Studium in einem bestimmten Fach ab, spricht dies eventuell für einen hohen Schwierigkeitsgrad. Ein einfaches Studium, welches eine entspannte Lernweise zulässt und nicht zu fordernd ist, ist vermutlich zufriedenstellender für seine Studenten und hält diese eher motiviert und zufrieden.

    Dafür lassen sich zahlreiche Erklärungen finden, allerdings ist es naheliegend, dass die Lebensqualität besonders in der Studienzeit sehr durch den Anschluss zu Freunden, die Ausübung von Hobbys und auch der Zeit für Reisen und dem Besuchen von Events abhängig ist. All diese Einflussfaktoren brauchen Zeit, die bei zu großem Lernaufwand nicht mehr gegeben ist. Außerdem besteht bei sehr zeit- und lernaufwendigen Studien auch häufig ein hoher Leistungsdruck, der schnell zu einer psychischen Belastung werden kann.

    Ein weiterer Aspekt ist der finanzielle Unterhalt während des Studiums. Viele Studenten sind auf geringfügige Jobs angewiesen, um sich ihr Leben zu finanzieren. Ein Studium mit besonders großem zeitlichen Aufwand lässt wenig Spielraum für einen Studentenjob nebenbei.

    Besonders hoch sind die Abbruchsquoten in folgenden Fächern:

    Statistiken zeigen, dass hier der Schwierigkeitsgrad deutlich mit der Anzahl an Studienabbrüchen zusammenhängt. Besonders niedrig sind die Abbruchquoten demnach in Studiengängen wie:

    Top 5 der einfachsten Studiengänge in Deutschland

    Wenn man all diese Faktoren verinnerlicht, kann einige Studiengänge herausziehen, die als einfach gelten und dennoch gute berufliche Chancen bieten. Im folgenden Ranking bringen wir Ihnen genau diese Studiengänge nährer.

    1. Medien und Kommunikation

    Inhalte und Anforderungen

    Zu den Studieninhalten gehört vor allem der richtige Umgang mit verschiedensten Medien, dazu gehört auch Mediengeschichte sowie Medienanalyse. Der Kommunikationswissenschaftliche Anteil gliedert sich ebenfalls durch das Behandeln der entsprechenden Geschichte und der unterschiedlichen Theorien, aber auch dem wichtigen Themenfeld: Medienpolitik und die Bedeutung in der Gesellschaft.

    Die Anforderungen gestalten sich eher einfach. Von Vorteil sind bereits erworbene Kenntnisse in diesem Bereich aber auch SpaĂź und Interesse an Medien und ihrer Bedeutung fĂĽr Gegenwart und Zukunft. Grundkenntnisse im Bereich Informatik sind von Vorteil, da in diesem Studium viel an Computern recherchiert und mit verschiedenen IT-Programmen gearbeitet wird.

    Berufsaussichten und Gehalt

    Dieser Studienbereich bietet zahlreiche Möglichkeiten fĂĽr die Zukunft. Jobs in Richtung Journalismus, Werbeagentur oder auch die vielseitige Mitarbeit in Medienunternehmen als auch unterschiedliche Tätigkeiten im PR, Radio– und Fernsehbereich sind möglich.

    Von einem Einstiegsgehalt von circa 24.000 bis zu 50.000 Euro nach einigen Jahren Berufserfahrung ist zu rechnen.

    Medien und Kommunikation

    2. Germanistik

    Inhalte und Anforderungen

    Die Lehrinhalte dieses Studiums beziehen sich vor allem auf die deutsche Sprache, deren Verwendung, Geschichte und Grammatik. Es sollte damit gerechnet werden, sehr viel Zeit mit dem Lesen von Schriftstücken zu verbringen, aber sich auch intensiv mit der Bedeutung der deutschen Sprache und ihrer Grammatik in unserer Kommunikation, aber auch ihrer Verankerung in unserer Gesellschaft zu beschäftigen.

    Die voraussichtige Lesezeit, die es zu investieren gilt, ist sehr hoch. Wer Freude dabei hat, einen Artikel zu schreiben oder auch kreative Texte zu verfassen, könnte bei diesem Studiengang goldrichtig sein.

    Anforderungen des Studiengangs sind ein Hochschulabschluss und ein Interesse fĂĽr Literatur und Sprache. Gute Kenntnisse in Englisch oder mindestens einer anderen Fremdsprache werden vorausgesetzt.

    Ghostwriter Germanistik

    Berufsaussichten und Gehalt

    Etwa die Hälfte aller Absolventen gehen später in eine lehrende Tätigkeit über. Interessante Jobmöglichkeiten sind aber auch im Bereich des Journalismus oder in Kombination mit einem zweiten gewählten Schwerpunkt, wie beispielsweise Anglistik, zu finden.

    Das Einstiegsgehalt kommt hier sehr stark auf den späteren Beruf an. Deutschlehrer verdienen mindestens 30.000 Euro pro Jahr.

    3. BWL

    Inhalte und Anforderungen

    Inhalte dieses Studiums sind zum Großteil auf wirtschaftlichen Themen wie auch auf Mathematik aufgebaut. Dieses Fach beschäftigt sich mit der Führung, dem Aufbau und der finanziellen Komponente eines Unternehmens. Das Studium sollte seine Absolventen im Idealfall in alle Bereiche der Unternehmensführung Einblick gewähren und ein übergreifendes Gesamtbild des Wirtschaftssystems ermöglichen.

    Ein Interesse an wirtschaftlichen Themen, aber auch für Mathe sollte die Grundvoraussetzung für den Antritt dieses Studiums sein. Wer also gar kein Interesse oder Verständnis für das Fach Mathematik mitbringt, sollte sich vielleicht eher für andere Bereiche entscheiden.

    Berufsaussichten und Gehalt

    Die Berufsaussichten im Bereich BWL sind sehr vielseitig. Neben betriebswirtschaftlichen Positionen in verschiedensten Unternehmen können auch Unternehmensberatungstätigkeiten angenommen werden.

    Nach Abschluss des Studiums liegt die durschnittliche VergĂĽtung bei 39.000 Euro.

    Ghostwriter BWL

    4. Soziale Arbeit

    Inhalte und Anforderungen

    Soziale Arbeit beschäftigt sich mit verschiedensten Bereichen unseres Sozialsystems und dessen Aufbau aber auch ganz praktisch mit dem Bearbeiten von Fällen.

    In der Regel wird eher wenig Mathe oder Naturwissenschaft gelehrt. Soziale Arbeit gehört zu den Studienfächern, die sich besonders für aufgeschlossene, kommunikative und hilfsbereite Personen eignet, welche gerne auch mit Kindern oder älteren Menschen Zeit verbringen.

    Ghostwriter Soziale Arbeit

    Berufsaussichten und Gehalt

    Sicher hat jeder schon durch die Medien von gewissen Problematiken durch die eher geringen Bezahlung für Menschen in der sozialen Arbeit gehört, wenn dieser Job auch noch so wichtig für unsere Gesellschaft ist. Allerdings ist nicht zu unterschätzen, wie viele unterschiedliche Zukunftsmöglichkeiten nach einem abgeschlossenen Studium infrage kommen.

    Mögliche Fachbereiche sind Kinder- und Jugendarbeit, Management von regionalen Institutionen, Asylhilfe, Arbeit im gesundheitlichen Bereich, aber auch beratende Tätigkeiten kommen infrage.

    Das Durchschnittseinkommen liegt bei circa 36.000 Euro.

    5. Lehramt

    Inhalte und Anforderungen

    Lehramt ist ein sehr wichtiger, aber auch ein sehr vielseitiger Beruf. Das Studium ist nicht nur gut schaffbar, sondern auch mit vielen beruflichen Möglichkeiten und natürlich einer gewissen Verantwortung verbunden.

    Besonders ist an diesem Fachbereich auch die Kombination aus sozialer Arbeit und akademischen Themenbereichen wie Naturwissenschaften, Sprachwissenschaften, aber auch Kunst, Geschichte und Sozial– sowie Politikwissenschaften.

    Berufsaussichten und Gehalt

    Unterschiedlichen Fächern als auch an unterschiedlichen Schulen mit diversen Altersklassen gearbeitet werden kann.

    Die Bezahlung richtet sich nach der Art der Stelle und auch nach einer möglichen Verbeamtung.

    Das Durchschnittsgehalt liegt hier bei etwa 44.000 Euro, allerdings sind hier alle verschiedenen Lehrtätigkeiten zusammengefasst.

    Ghostwriting Lehramt

    Fazit

    Das Ranking nach den einfachsten Studiengängen zeigt, dass Medien– und Kommunikationswissenschaften, Lehramt, BWL, Sprachwissenschaften sowie soziale Arbeit zu den eher wenig zeitintensiven und kraftaufwendigen Studiengängen gehören.

    Besonderer Beliebtheit erfreuen sich bis jetzt darunter vor allem soziale Arbeit, BWL und Germanistik. Nach dem Vorstellen der einzelnen Fächer wird jedoch klar, dass auch Lehramt und Kommunikations– und Medienwissenschaften viel zu bieten haben, auch sie sind Studiengänge mit Zukunft.

    Abschließend lässt sich jedoch vor allem festhalten, dass die Wahl eines Studiums besonders nach den eigenen Interessen und Fähigkeiten geschehen sollte. Da diese besonders über die Freude und Leichtigkeit im Studium und späteren Beruf entscheiden.

    FAQ

    Am einfachsten sind die Studien der soziale Arbeit, Medien-/ Kommunikationswissenschaften, Germanistik, Lehramt und BWL.

    Am besten die Checkliste zur Studienwahl durchgehen und sich intensiv mit den eigenen Interessen und Fähigkeiten sowie Erwartungen an die Studienzeit auseinandersetzen.

    Mint steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Diese Fächer gehören zu den schwierigsten Studiengängen.

    Aaron Moser
    AUTOR UND LEKTOR

    Aaron Moser

    Leitet als wissenschaftlicher Experte den WissPro Blog und ist für alle Veröffentlichungen zuständig. Darüber hinaus agiert er selbst als WissPro Ghostwriter. Er leitet zudem die Kommunikation zwischen WissPro, den Kunden und den Ghostwritern.

      Arbeit*
      Ihre Arbeit*
      Fachbereich*
      Ihr Fachbereich*
      Thema*
      Seitenzahl*
      Stunden*
      Liefertermin*
      E-Mail-Adresse*
      Telefonnummer

        Eine kostenlose Anfrage hinterlassen

        Arbeit*
        Ihre Arbeit*
        Fachbereich*
        Ihr Fachbereich*
        Seitenzahl*
        Stunden*
        Qualität
        Zitierweise
        Ihre Zitierweise
        Gibt es einen Aufbau?
        Thema*
        Kontaktmethode*
        Liefertermin*
        Laden Sie hier Ihre Dateien hoch
        Name oder Nickname
        Telefonnummer
        E-Mail-Adresse*
        Promocode