Akademisches Ghostwriting
WissPro - Ihr Partner f√ľr professionelle Weiterbildung
Lektorat und Korrekturlesen
Von 18,4 Minuten LesedauerVeröffentlicht am: August 29, 2023Zuletzt aktualisiert: September 21, 2023

Biografie Beispiel: Wie Sie eine spannende und authentische Lebensgeschichte schreiben können

Biografie Beispiel

Fast jeder Mensch erlebt in seinem Leben einzigartige und spannende Ereignisse, aber nicht jeder schreibt sie auf, um sie festzuhalten. Nur wenige Menschen schreiben heute eine Biografie. Dabei dient eine Biografie gerade dazu, die eigenen Erlebnisse f√ľr sp√§tere Generationen festzuhalten und mit der Welt zu teilen. Das Schreiben einer Biografie kann sp√§teren Menschen helfen, sich in die Geschichte hineinzuversetzen und sich mit der Geschichte und dem Charakter auseinanderzusetzen.

Aber wenn man eine Biografie schreiben will, braucht man am Anfang oft Hilfe. Es ist sehr wichtig, die richtige Perspektive zu wählen, aus der man schreiben möchte. Gegebenenfalls kann man auch andere Perspektiven von anderen Personen mit einbeziehen. Damit die Biografie authentisch und spannend wird, sollte man beim Schreiben einige Punkte beachten, die richtigen Formulierungen finden und Geduld haben. Dazu soll Ihnen dieser Beitrag eine gute erste Hilfestellung und wichtige Tipps und Beispiele geben.

Wenn Sie weitergehende Hilfe beim Schreiben Ihrer Biografie benötigen, kann es sich auch lohnen, sich an die professionellen Ghostwriter von WissPro zu wenden. Unsere Autoren haben bereits unzählige Biografien geschrieben und wissen, was eine einzigartige Biografie ausmacht. Sie können die gesamte Schreibarbeit oder auch nur einen Teil oder die Planung in Auftrag geben. Schicken Sie uns einfach eine Anfrage.

Was bedeutet Biografie?

Zun√§chst muss die korrekte Schreibweise gekl√§rt werden. Es gibt viele Diskussionen dar√ľber, wie der Begriff richtig geschrieben wird. Die m√∂glichen Schreibweisen, die hier in Frage kommen, sind: Biografie oder Biographie?

Biografie kommt aus dem Deutschen und setzt sich aus den altgriechischen W√∂rtern „b√≠os“ f√ľr „Leben“ und „graphein“ f√ľr „schreiben“ zusammen.

Eine Biografie ist also eine schriftliche Aufzeichnung der Ereignisse und der Geschichte einer Person. Meist werden darin die wichtigsten und spannendsten Lebensabschnitte einer Person beschrieben. Oft werden Biografien von bekannten und ber√ľhmten Personen geschrieben.

Normalerweise wird eine Biografie von anderen Personen geschrieben, die sich f√ľr die Hauptperson interessieren, aber es ist nat√ľrlich auch m√∂glich, seine eigene Biografie zu schreiben.

Zu einer guten Biopgrafie √ľber eine Person geh√∂ren unter anderem folgende Punkte:

  • Freizeit: Dazu geh√∂ren Interessen, Hobbys, aber auch Haustiere oder andere wichtige Aktivit√§ten.

  • Daten und Fakten: Hier wird das Geburtsdatum, das Hochzeitsdatum oder auch der Einzug ins Pflegeheim angegeben.

  • Pers√∂nlichkeit: Die pers√∂nliche Sichtweise, Einstellung und auch der Glaube spielen eine wichtige Rolle. Auch die Herkunft sollte nicht vergessen werden.

  • Soziales: Hier geht es um verschiedene Freundschaften, die Familie und andere gute Bekannte, aber auch um das Pflegepersonal im Altenheim.

  • Erfahrungen: Erlebnisse k√∂nnen weiter gefasst werden. Sie k√∂nnen einen pers√∂nlichen Erfolg, eine Karriere oder den Eintritt in die Altenpflege umfassen. Aber auch das Auftreten von Krankheiten wie Demenz und die Aufnahme in ein Pflegeheim.

Eine gute Biografie

Welche Schreibstile gibt es?

Jede Biografiearbeit, ob englisch oder deutsch, erz√§hlt eine andere Geschichte. Es gibt verschiedene Arten von Biographien. Um Ihnen zu helfen, die richtige Art von Biografie f√ľr Ihre Geschichte zu finden, finden Sie hier eine Liste mit Tipps zu den verschiedenen Schreibstilen und deren Beschreibung:

Schreibstilearten

Biografie als Buch

Eine Biografie in Buchform ist eine ausf√ľhrliche und umfassende schriftliche Darstellung des Lebens einer bestimmten Person, die in Buchform ver√∂ffentlicht wird. Im Gegensatz zu einer Autobiographie, die von der Person selbst verfasst wird, wird eine Biographie in Buchform von einer externen Autorin oder einem externen Autor geschrieben. Das Buch kann sich auf das Leben einer historischen Pers√∂nlichkeit, eines Prominenten, eines K√ľnstlers, eines Politikers oder eines gew√∂hnlichen Menschen mit besonderen Lebenserfahrungen konzentrieren.

Eine Biographie in Buchform folgt in der Regel einem strukturierten Aufbau und enthält verschiedene Elemente

  • Einleitung: Das Buch beginnt oft mit einer Einleitung, die den Leser in das Leben der beschriebenen Hauptperson einf√ľhrt und erkl√§rt, warum ihre Biografie von Bedeutung ist.

  • Fr√ľhes Leben und Hintergrund: Die Biografie beschreibt die Kindheit, Jugend und den sozialen Hintergrund der Hauptperson, um die pr√§genden Erfahrungen und Einfl√ľsse zu verdeutlichen.

  • Ausbildung und beruflicher Werdegang: Der schulische und berufliche Werdegang der Hauptperson wird ausf√ľhrlich dargestellt, um ihre F√§higkeiten und Interessen aufzuzeigen.

  • Pers√∂nliche Beziehungen: Die Beziehungen der Person zu Familie, Freunden, Partner oder anderen wichtigen Personen k√∂nnen einen wichtigen Teil der Biografie ausmachen.

  • Pers√∂nliche Entwicklung und Wandel: Die pers√∂nliche Entwicklung und die Ver√§nderungen der Hauptperson im Laufe ihres Lebens werden reflektiert und analysiert.

Eine Biografie in Buchform

Eine Biografie in Buchform kann einen tiefen Einblick in das Leben und die Vergangenheit einer Person geben und sie in ihren historischen, sozialen oder kulturellen Kontext einordnen. Sie dient dazu, das Leben und die Leistungen einer herausragenden Pers√∂nlichkeit zu dokumentieren und zu w√ľrdigen. Biografien als B√ľcher sind bei Lesern beliebt, die mehr √ľber faszinierende Menschen erfahren und sich von ihren Erfahrungen und Lebensgeschichten inspirieren lassen m√∂chten.

Persönliche Entwicklung und Wandel: Die persönliche Entwicklung und die Veränderungen der Hauptperson im Laufe ihres Lebens werden reflektiert und analysiert.

Warum sollten Sie eine Biografie schreiben?

Wer eine Biografie schreibt, lernt sich selbst besser kennen oder erf√§hrt mehr √ľber die Person, √ľber die geschrieben wird. Wenn Sie √ľber Ihr eigenes Leben schreiben m√∂chten, ist es eine gute M√∂glichkeit, anderen Menschen sp√§ter einen Einblick in Ihr Leben zu geben. F√ľr viele Menschen ist es wirklich spannend, einen Einblick in die Lebensgeschichte einer anderen Person oder sogar der eigenen Familie zu bekommen. Es hilft ihnen sp√§ter zu verstehen, wer man war und was man erlebt hat. Mit ein wenig √úbung im Schreiben und der Anwendung der Tipps wird es Ihnen leichter fallen, Biografien zu verfassen.

Gr√ľnde, die f√ľr das Biografie schreiben sprechen

  • Erinnerung bewahren und mit der Welt teilen
  • Die Entwicklung des Lebens erkennen
  • Geschichte schreiben
  • Ansichten teilen
  • Der Familie ein Andenken schenken
  • Ein Buch schreiben, um Kreativit√§t und Leistung zu steigern
  • Letztendlich kommt es darauf an, wer die Zielgruppe ist und was Sie erreichen wollen

Wie schreibt man eine Biografie?

Es ist wichtig zu wissen, dass Biografiearbeit die Erzählung eines Lebens ist. Wenn man sich also entschließt, eine Biografie zu schreiben, sollte man sehr auf die Form achten und einen roten Faden im Auge behalten.

Um eine gute Biographie zu schreiben, muss man Erinnerungen in der Vergangenheit gesammelt haben.

F√ľr eine gute Biographie und eine interessante Geschichte ist es sehr wichtig, m√∂glichst viel in der Vergangenheit erlebt zu haben. Man sollte sein Leben noch einmal Revue passieren lassen und sich an alles erinnern, was man erlebt hat. Je mehr man sich erinnern und aufschreiben kann, desto besser und leichter wird es sein, die Biographie zu schreiben. Es kann schwierig sein, sich daran zu erinnern, was man als Kind gemacht hat. Eltern oder Verwandte k√∂nnen dabei helfen.

Zum Beispiel kann man eine Liste erstellen, in der man die wichtigsten und relevantesten Ereignisse, die man erlebt hat, auflistet und ordnet. Eine Zeitleiste kann dabei helfen, die Ereignisse richtig einzuordnen. Zu Beginn können Fakten genannt werden, wie z.B:

  • Geburtstag, Geburtsort
  • Schul- und Ausbildungszeiten
  • Arbeit
  • Hochzeit (Frau, Mann)
  • Kinder
  • Mutter, Vater

Als grober Aufbau f√ľr die Biografie k√∂nnen Sie sich an dieser Reihenfolge und Fragestellungen orientieren:

  • Welche Menschen haben an meiner Lebensgeschichte teilgenommen und mich beeinflusst? (sowohl positiv als auch negativ)
  • Was hat mich positiv oder negativ beeinflusst?
  • Welche einschneidenden Ver√§nderungen habe ich selbst herbeigef√ľhrt?
  • Welche wichtigen Entscheidungen habe ich getroffen? (Altenpflege)
  • Welche Ziele habe ich mir gesetzt?
  • Welche habe ich erreicht? (Wenn ja, warum?)
  • Haben sich Ziele nicht erf√ľllt? Wenn nein, warum nicht?
  • Was ist mir am wichtigsten?
  • Was w√ľnsche ich mir f√ľr die Zukunft?
  • Wie wird mein Leben in Zukunft aussehen?

Beherzigen Sie diese Tipps und verlieren Sie den roten Faden nicht aus den Augen.

Vielen Menschen f√§llt es schwer, sich an Vergangenes zu erinnern, wenn sie keine Aufzeichnungen oder Erinnerungsst√ľcke haben. Mit der Zeit verblasst das meiste und die Erinnerungen verschwinden. So ist es auch, wenn man sich nicht an die ersten Jahre seines Lebens erinnern kann. Es lohnt sich immer, bestimmte Dinge aufzuschreiben und Erlebnisse festzuhalten, damit man sie nicht vergisst. Wenn man noch alte Briefe oder auch Tageb√ľcher und Fotos hat, lohnt es sich, diese noch einmal anzuschauen und durchzulesen. Nat√ľrlich k√∂nnen auch Freunde, Verwandte und gute alte Bekannte ein wenig helfen, die Erinnerungen aufzufrischen.

Biografie: Der Aufbau

Die Gestaltung einer Biografiearbeit ist relativ frei und nicht wirklich begrenzt. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, eine Biografie zu erstellen. Es gibt jedoch allgemeine Richtlinien, die beachtet und befolgt werden sollten.

Der Aufbau der Biografiearbeit muss gut geplant werden. Der Aufbau sollte aufeinander aufbauen, damit der Leser nicht das Interesse am Lesen verliert und die Lebensgeschichte besser versteht. Die bereits erwähnte Auflistung der wichtigsten und prägendsten Erlebnisse kann hier von Vorteil sein. Im besten Fall sind diese auch chronologisch und zeitlich geordnet.

Es sollte eine klare Struktur erkennbar sein.

Albert Einstein z√§hlt zu den wichtigsten Physikern aller Zeiten. Sein bahnbrechendes Forschen √ľber Raum, Zeit, Energie und Materie hat die moderne Wissenschaft revolutioniert und unser Verst√§ndnis vom Universum ver√§ndert. Doch wer war der Mensch hinter der ber√ľhmten Formel E=mc¬≤? Wie wurde er zu dem, was er war? Und was hat ihm geholfen, die Grenzen des Wissens zu erweitern?

In dieser Biografie werden wir das Leben und die Arbeit von Albert Einstein beschreiben. Wir werden seine Kindheit in Deutschland, seine akademischen Erfahrungen in der Schweiz und den USA und sein Engagement f√ľr Weltfrieden und Menschenrechte darstellen. Seine bedeutendsten Entdeckungen und Theorien, die bis heute faszinieren und herausfordern, werden wir ebenfalls pr√§sentieren. Wir werden uns seine Pers√∂nlichkeit, Leidenschaften, Schw√§chen und Beziehungen ansehen, die ihn zu einem einzigartigen und unvergesslichen Charakter machen.

Begleiten Sie uns auf eine spannende Reise durch das Leben eines Genies, das die Welt verändert hat.

  • Vergangenheit und Hintergrund: In diesem Abschnitt geht es um die fr√ľhen Lebensjahre der Person. Es werden Informationen √ľber die Familie (Vater, Mutter, Partner), den sozialen Hintergrund, die Erziehung und wichtige Erlebnisse dargestellt.

  • Bildung und Berufliche Entwicklung: Dieser Teil besch√§ftigt sich mit der Ausbildung und den ersten Schritten in der beruflichen Laufbahn des Hauptcharakters. Schulbesuche, Ausbildungen, Universit√§tsstudien oder berufliche Erfahrungen werden hier aufgelistet.

  • Herausragende Erlebnisse und Erfolge: In diesem Abschnitt wird den wichtigsten Ereignissen und Errungenschaften im Leben der Person gewidmet. Diese k√∂nnen berufliche Meilensteine, wichtige Projekte, Auszeichnungen oder pers√∂nliche Erfolge sein.

  • R√ľckschl√§ge und Herausforderungen: Auch Herausforderungen und R√ľckschl√§ge finden hier Erw√§hnung. Jede Lebensbeschreibung enth√§lt oft auch die Herausforderungen, vor denen Menschen im beruflichen oder privaten Leben standen. Das √úberwinden von Hindernissen und R√ľckschl√§gen kann einen wichtigen Teil des Lebensweges ausmachen. Auch Themen wie Krankheiten, zum Beispiel Demenz in der Altenpflege oder in Pflegeheimen, spielen eine wichtige Rolle und sollten nicht ignoriert werden.

  • Pers√∂nliches Leben und Beziehungen: Pers√∂nliche Lebenswege und Beziehungen sind ebenfalls relevant. Es wird √ľber das Leben von Menschen gesprochen, wie sie Beziehungen zu Familie, romantischen Partnern und wichtigen Freunden haben. Es wird auch Einblick in die Charakterz√ľge der Hauptperson gegeben.

  • Sp√§tes Leben und Verm√§chtnis: Der letzte Teil der Biografie besch√§ftigt sich mit dem sp√§teren Leben der Person und wie sie in Erinnerung bleibt. Oft werden hier die letzten Jahre, das Erbe und die Nachwirkungen des Lebens der Person beschrieben.

Vergangenheit und Hintergrund:

Albert Einstein wurde am 14. M√§rz 1879 in Ulm, Deutschland, geboren. Er war das erste Kind von Hermann und Pauline Einstein, einem j√ľdischen Ehepaar, das eine Elektrotechnikfirma betrieb. Er zeigte schon fr√ľh ein Interesse an Naturwissenschaften und Mathematik, hatte aber Schwierigkeiten mit dem autorit√§ren Schulsystem. (‚Ķ).

Bildung und Berufliche Entwicklung:

Einstein studierte Physik an der ETH Z√ľrich, wo er 1900 seinen Abschluss machte. Er begann als Pr√ľfer von Patenten in Bern zu arbeiten, und forscht w√§hrend seiner Freizeit an wissenschaftlichen Problemen. Im Jahr 1905 ver√∂ffentlichte er vier wichtige Arbeiten √ľber die Brownsche Bewegung, den photoelektrischen Effekt, die spezielle Relativit√§tstheorie und die √Ąquivalenz von Masse und Energie. Diese Arbeiten machten ihn in der Physikwelt bekannt und brachten ihm 1921 den Nobelpreis ein.

Hervorragende Leistungen und Erfolge:

Im Jahr 1915 entwickelte Einstein die allgemeine Relativit√§tstheorie, die die Schwerkraft als Kr√ľmmung von Raum und Zeit beschreibt. Dadurch konnte er Ph√§nomene wie die Ablenkung von Lichtstrahlen durch massereiche Objekte oder die Gravitationsrotverschiebung vorhersagen, die sp√§ter experimentell best√§tigt wurden. Auch wenn er mit einigen Aspekten der Quantenphysik nicht einverstanden war, beteiligte er sich daran. Er stellte das bekannte Gedankenexperiment mit der Schr√∂dinger-Katze und das Paradoxon der Quantenverschr√§nkung vor, das auch als „spukhafte Fernwirkung“ bekannt ist. (‚Ķ)

Persönliches Leben und Beziehungen:

Einstein heiratete 1903 seine Kommilitonin Mileva Maric und sie bekamen zwei S√∂hne, Hans Albert und Eduard. Er hatte Beziehungen mit mehreren Frauen, von denen einige √∂ffentlich bekannt wurden. Er hatte Freundschaften mit vielen ber√ľhmten Pers√∂nlichkeiten aus Wissenschaft, Kunst und Politik, wie Max Planck, Niels Bohr, Marie Curie, Charlie Chaplin oder Franklin D. Roosevelt. (‚Ķ)

Spätes Leben und Vermächtnis:

Einstein emigrierte 1933 in die USA, nachdem die Nazis an die Macht gekommen waren und seine B√ľcher verbrannt hatten. Er arbeitete am Institute for Advanced Study in Princeton, New Jersey, wo er bis zu seinem Tod 1955 verblieb. Er strebte danach, eine vereinheitlichte Theorie zu finden, die alle physikalischen Kr√§fte erkl√§rt. Er setzte sich au√üerdem als Pazifist und Humanist vehement f√ľr den Weltfrieden und die Abr√ľstung ein. Er warnte vor den Gefahren der Atombombe, die teilweise auf seiner Formel E=mc¬≤ beruhten. Er wird als einer der bedeutendsten Gelehrten und Denker der Menschheitsgeschichte angesehen und steht f√ľr Genialit√§t und Kreativit√§t. (…)

Schluss

Biographien enden oft mit einem Res√ľmee oder Schlusswort, das die wichtigsten Aspekte des Lebens der Person zusammenfasst und vielleicht eine abschlie√üende Bemerkung zu ihrer Bedeutung oder ihrem Einfluss enth√§lt.

Schluss Beispiel:

Albert Einstein war ein besonderer Mensch, der mit seiner Intelligenz, Kreativit√§t und Menschlichkeit die Welt bereichert hat. Seine Entdeckungen in der Wissenschaft haben unser Verst√§ndnis des Universums grundlegend ver√§ndert und neue M√∂glichkeiten f√ľr Forschung und Technologie er√∂ffnet. Seine pers√∂nlichen Erfahrungen haben ihn zu einem Vorbild f√ľr viele Generationen gemacht, die durch seine Neugier, Leidenschaft und Humor inspiriert wurden. Seine ethischen Prinzipien machten ihn zu einem Botschafter des Friedens und der Gerechtigkeit, der sich f√ľr die W√ľrde und die Rechte aller Menschen einsetzte. Albert Einstein war nicht nur ein Genie, das die Welt ver√§nderte, sondern auch ein Mensch, der die Welt liebte. Er hinterlie√ü uns ein gro√ües Erbe, das wir wertsch√§tzen und weiterf√ľhren sollten.

Schreibstile in der Biographie

Beim Verfassen einer Biografie stehen dem Autor verschiedene Schreibstile zur Verf√ľgung, um die Lebensgeschichte einer Person ansprechend und wirkungsvoll darzustellen. Im Folgenden sind einige Schreibstile aufgef√ľhrt, die beim Verfassen einer Biografie verwendet werden k√∂nnen:

  • Erz√§hlender Stil: Bei diesem Stil liegt der Schwerpunkt auf einer klaren, zusammenh√§ngenden Erz√§hlung, die das Leben der Person chronologisch oder inhaltlich strukturiert darstellt. Es handelt sich um eine klassische Form der Biografie, die die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen im Leben des Protagonisten in klarer und fl√ľssiger Sprache wiedergibt.

  • Beschreibender Stil: Der beschreibende Stil konzentriert sich auf die detaillierte Beschreibung der Pers√∂nlichkeit der beschriebenen Hauptperson und ihrer Umgebung. Er verwendet oft eine bildhafte Sprache, um eine lebendige und sinnliche Darstellung zu schaffen, die den Leser in das Leben der Person eintauchen l√§sst.

  • Analytischer Stil: Bei diesem Stil liegt der Schwerpunkt auf der Analyse und Interpretation der Handlungen, Motive und Entscheidungen der Person. Der Autor kann psychologische oder soziologische Erkenntnisse einflie√üen lassen, um das Verhalten der Person besser zu verstehen und zu erkl√§ren.

  • Kreativer Stil: In einem kreativen Stil kann der Verfasser literarische Elemente wie Dialoge, fiktive Szenen oder poetische Sprache verwenden, um die Biografie lebendiger und unterhaltsamer zu gestalten. Dieser Stil kann auch dazu dienen, die Geschichte emotional ansprechender zu gestalten.

  • Objektiver Stil: Der objektive Stil betont eine sachliche und unvoreingenommene Darstellung der Fakten und Ereignisse im Leben der Person. Der Autor vermeidet pers√∂nliche Wertungen und Interpretationen und bleibt neutral und distanziert.

  • Subjektiver Stil: Im Gegensatz zum objektiven Stil erlaubt der subjektive Stil dem Autor, seine eigenen Gef√ľhle, Meinungen und √úberlegungen in die Biographie einflie√üen zu lassen. Dadurch kann eine pers√∂nlichere und emotionalere Verbindung zwischen dem Autor und der beschriebenen Person entstehen.

  • Lyrischer Stil: Der lyrische Stil verwendet poetische Sprache, Metaphern und Bilder, um das Leben des Protagonisten auf √§sthetische und k√ľnstlerische Weise zu beschreiben. Er kann die emotionale Tiefe und die Bedeutung der Ereignisse hervorheben.

Bei der Wahl des Schreibstils f√ľr die Biografie sollten der Charakter der Hauptperson, das Zielpublikum und der Zweck der Biografie ber√ľcksichtigt werden. Jeder Stil kann eine einzigartige Perspektive bieten und die Art und Weise beeinflussen, wie die Lebensgeschichte dargestellt wird.

FAQ

Eine Biografie beschreibt das fr√ľhe Leben, die Ausbildung, den beruflichen Werdegang, pers√∂nliche Beziehungen, Lebensereignisse, Interessen, Einfluss, Charaktereigenschaften, Zitate, Herausforderungen, den historischen Kontext und das Verm√§chtnis einer Person.

  1. Fr√ľhe Erlebnisse und Kindheit
  2. Ausbildung und Bildung
  3. Karriereverlauf
  4. Persönliche Beziehungen
  5. Lebensereignisse
  6. Hobbies und Interessen
  7. Einfluss und Wirkung
  8. Persönliche Merkmale und Eigenschaften
  9. Zitate und Aussagen
  10. R√ľckschl√§ge und Schwierigkeiten (Krankheiten, Altenpflege)
  11. Historischer und sozialer Kontext
  12. Spätere Jahre und Vermächtnis

Die Auswahl der Informationen hängt von der Zielsetzung der Biografie und der Zielgruppe ab.

  1. Forschen und Informationen sammeln
  2. Einen Schwerpunkt setzen
  3. Eine klare Gliederung erstellen
  4. Geeigneten Schreibstil wählen
  5. Fakten betonen, Spekulationen vermeiden
  6. Zitate nutzen, um die Persönlichkeiten zu veranschaulichen
  7. Gr√ľndlich √ľberarbeiten und Fehler korrigieren
  8. Quellen angeben
  9. Feedback einholen
  1. Professionelle Ghostwriter (WissPro)
  2. Familienmitglieder oder Freunde mit Schreibfähigkeiten
  3. Sie selbst als Autobiografie

Die Wahl h√§ngt von Ihren Pr√§ferenzen, Ihrem Budget und der gew√ľnschten Perspektive der Biografie ab. Wenn Sie professionelle Qualit√§t und eine objektivere Sichtweise bevorzugen, k√∂nnte ein Ghostwriter oder ein erfahrener Biograf die beste Wahl sein. Wenn Sie sich eine pers√∂nlichere Note und tiefere Einblicke w√ľnschen, k√∂nnten Sie sich selbst an einer Autobiografie versuchen oder jemanden aus Ihrem pers√∂nlichen Umfeld bitten, Ihnen dabei zu helfen.

Aaron Moser
AUTOR UND LEKTOR

Aaron Moser

Leitet als wissenschaftlicher Experte den WissPro Blog und ist f√ľr alle Ver√∂ffentlichungen zust√§ndig. Dar√ľber hinaus agiert er selbst als WissPro Ghostwriter. Er leitet zudem die Kommunikation zwischen WissPro, den Kunden und den Ghostwritern.

    Eine kostenlose Anfrage hinterlassen

    Arbeit*
    Ihre Arbeit*
    Fachbereich*
    Ihr Fachbereich*
    Seitenzahl*
    Stunden*
    Qualität
    Zitierweise
    Ihre Zitierweise
    Gibt es einen Aufbau?
    Thema*
    Kontaktmethode*
    Liefertermin*
    Laden Sie hier Ihre Dateien hoch
    Name oder Nickname
    Telefonnummer
    E-Mail-Adresse*
    Promocode