Lektorat und Korrekturlesen
Von 8,4 Minuten LesedauerVeröffentlicht am: November 11, 2022Zuletzt aktualisiert: November 28, 2022
wissenschaftliches ghostwriting

Wer bezeichnet sich als wissenschaftlicher Ghostwriter?

Wissenschaftlicher Ghostwriter – ein Begriff, den die meisten von Ihnen sicherlich schon einmal gehört haben. Doch was genau darf man sich unter dieser, erst einmal vielleicht sogar mysteriös klingenden, Bezeichnung vorstellen? Nun, Ghostwriter schreiben generell gesagt Texte für andere Personen. Ein Beispiel, das häufig in der Ghostwriter-Szene vorkommt, ist das Schreiben von Biografien über Menschen, die für eine Autobiografie nicht die Zeit finden, und daher jemanden engagieren, um ihre Lebensgeschichte zu Papier zu bringen. Außerdem haben diejenigen, die sich vielleicht eine Biografie wünschen, auch nicht immer ein Händchen für große literarische Werke. Hierbei zeichnet einen Ghostwriter jedoch aus, dass er sich niemals in den Vordergrund stellt und ihm auch keine öffentliche Erwähnung zuteilwird. Macht angesichts des Namens „ghost“ ja auch durchaus Sinn.

Sogar William Shakespeare soll sich einer Ghostwriterin bedient haben – er selbst stellt klar, dass er seine berühmtesten Werke in der Form niemals hätte anfertigen können. Heute weiß man, dass wohl eine Adelsangehörige aus England in Wahrheit hinter den bekannten Stücken Shakespeares stehen soll.

Die Bereiche, in denen Ghostwriter heutzutage arbeiten, könnten unterschiedlicher gar nicht sein. Es gibt unzählige Nischen, in denen Ghostwriter beschäftigt sind. Ob Romane, Werbetexte, Biografien oder wissenschaftliche Arbeiten und akademische Paper, für all diese Schreibformen wird Ghostwriting in Anspruch genommen.

Als wissenschaftlicher Ghostwriter bezeichnet man jemanden, der sich auf Ghostwriting im Rahmen eines konkreten akademischen Fachbereichs spezialisiert hat. Das Spektrum ist hierbei, wie auch das der generellen Studiengangdiversität an den Hochschulen der Bundesrepublik, sehr breit gefächert. Ob Medizin, Psychologie, BWL, Jura oder Geistes- und Sozialwissenschaften, in jedem dieser Bereiche gibt es Ghostwriter, die sich auf Arbeiten in genau diesen Fächern spezialisiert haben.

Das schreibt ein wissenschaftlicher Ghostwriter

Ob Hausarbeiten, Klausuren, Reflexionen, Zusammenfassungen und Skripte, oder gar Abschlussarbeiten wie Bachelor-, Master- oder Doktorarbeiten – all diese Textformen, die an der Hochschule relevant sind, können von einem wissenschaftlichen Ghostwriter verfasst werden. Hierbei ist zu erwähnen, dass auch Muster für jegliche Arbeiten, die zu schreiben sind, angefertigt werden können. Zum Beispiel in den Rechtswissenschaften kommt es oft vor, dass man eine Lösungsskizze anfertigen muss, es jedoch nicht ausreichend viele Beispiele gibt, oder man sich unter seinem individuellen Thema einfach nichts vorstellen kann. Ein Mustervorschlag kann hier sehr hilfreich sein und den vor einer Hürde stehenden Student wieder neuen Mut und Ideen fassen lassen.

Was besonders bei den großen Abschlussarbeiten, wie Bachelor- oder Masterarbeit eine bedeutende Rolle spielt, ist die eidesstattliche Erklärung. Bei dieser muss der/die Studierende angeben, dass er die Arbeit selbst und ohne fremde Hilfe angefertigt hat. Bei der Inanspruchnahme eines Ghostwriting im wissenschaftlichen Bereich für eine dieser Arbeiten, können sie diese dennoch guten Gewissens ausfüllen. Denn die Vorlagen und Skripte des Ghostwriters dienen für Sie lediglich als Vorlage – hierbei ist darauf zu achten, keine Inhalte zu übernehmen, sondern sie lediglich als Vorlage, bzw. Inspiration und Lösungsvorschlag zu betrachten und einzusetzen.

Über die eidesstattliche Erklärung müssen Sie sich also keine Gedanken machen.

Die Vorteile von wissenschaftlichem Ghostwriting

Wenig überraschend ist die Tatsache, dass besonders Studierende die Leistungen von wissenschaftlichen Ghostwritern beanspruchen. Besonders seit dem Bologna-Abkommen, das Studierende immer häufiger vor riesige Stoffmengen, die zu lernen sind, in noch weniger Zeit stellt, wächst der Druck auf die Studierenden weiter. In vielen Studiengängen müssen bereits von Anfang an Hausarbeiten geschrieben, Klausuren bewältigt und nebenher noch Kurse mit Anwesenheitspflicht priorisiert werden, wegen derer man oft mit dem theoretischen Wissen von Vorlesungen hinterherhängt. Und dieser Arbeitsaufwand wird mitnichten geringer, je weiter man im Studium voranschreitet, desto mehr tun sich eventuelle Lücken auf, die man aufholen muss, es wird von den Dozenten immer mehr gefordert, insbesondere auch im sprachlichen und literaturbezogenen Bereich. Vielen Studierenden wird das mit der Zeit, was nur allzu verständlich ist, zu viel. Die Zahl an Studienabbrechern in den verschiedensten Studienrichtungen steigt, da der geforderte Workload einfach nicht mehr zu tragen ist. Die Klausuren, Abgaben und schließlich die Abschlussarbeit unter einen Hut zu bringen, kann sehr an den Nerven zerren.

Einige Studierende entscheiden sich daher, sich von einem Ghostwriter in ihrem Fachgebiet unterstützen zu lassen. Es kann beispielsweise enorm hilfreich sein, sich von einem wissenschaftlichen Ghostwriter mit Mustern oder Skripten unter die Arme greifen zu lassen. Endlich wieder Zeit für Freizeitaktivitäten und Freunde und trotz alldem gute Noten haben – mit einem professionellen Ghostwriter muss das keine Wunschvorstellung mehr bleiben.

Sie fragen sich nun sicher: aber wie qualifiziert sind Ghostwriter eigentlich und kennen sie sich in meinem Fachbereich auch aus? Die Antwort ist simpel: die WissPro-Ghostwriter arbeiten seit vielen Jahren im Hochschulbetrieb und wissen, wie der Hase läuft. Nicht nur deshalb sind sie hoch qualifiziert dafür, Studierenden ihre Studienzeit leichter zu machen. Die Experten, die bei WissPro für Sie zuständig sind, sind in ihrer Expertise breit gefächert und haben mindestens zwei Abschlussarbeiten an der Universität geschrieben. Sowohl fachlich als auch im sprachlichen und literaturbezogenen Bereich sind sie absolute Profis und wissen genau, was Ihre Dozenten hören wollen. Damit verhelfen sie bereits vielen Studierenden zu Bestnoten – bei höchstmöglicher Zeit für Freunde, Familie und Freizeit.

AbschlieĂźende Worte

Sie sehen also, wissenschaftliches Ghostwriting in Anspruch zu nehmen, kann vielen Studierenden ihren Alltag an der Hochschule erleichtern. Ghostwriter sind im Prinzip ein sich im Hintergrund haltender Helfer, der eben nur Hilfestellungen gibt und lästiges Zusammenfassen von riesigen Stoffmengen oder ewiges Überlegen, wie die Struktur der Hausarbeit nun am besten ist, unnötig macht.

Wenn auch Sie sich mit der oben angesprochenen Problematik der immer geringer werdenden Zeit für Freunde oder Familie oder mit einer generellen Überforderung im Rahmen Ihres Studiums identifizieren können, tun Sie sich einen Gefallen: stellen Sie unserem Team an Experten eine Anfrage. Dabei bekommen Sie einen ersten Mustervorschlag für Ihr individuelles Projekt und einen unverbindlichen Kostenvoranschlag. Dies können Sie entweder über den link tun, oder das Kontaktformular am Fuß der Seite ausfüllen.

JETZT KOSTENLOS ANFRAGEN

FAQ

Beim WissPro-Ghostwriter-Team werden nur die Ghostwriter angenommen, die eine bestimmte Stufe der hochschulbezogenen Qualifikation abgeschlossen haben. Sie müssen sowohl mehrere Jahre im Hochschulbetrieb tätig gewesen sein, als auch mehrere Abschlussarbeiten auf dem Niveau von Bachelor oder Master verfasst haben. Damit garantieren wir die höchstmögliche Qualität der Texte, die sie Studierenden wie Ihnen liefern können. Somit erhalten Sie die bestmögliche Chance selber ein Learning aus den Inhalten zu ziehen und darüber hinaus eine Topnote zu bekommen. Über die inhaltliche Prägnanz und Richtigkeit müssen Sie sich durch die hohe Qualifikation unserer WissPro-Experten natürlich keinerlei Sorgen machen.

Ein wissenschaftlicher Ghostwriter arbeitet, wie der Name schon sagt, im Hochschulbereich. Er verfasst Texte wie Reflexionen, Hausarbeiten, Lösungsskizzen, Klausuren, Bachelor-, Master- oder Doktorarbeiten. Er kann Studierenden verschiedenster Fachbereiche mit allen Belangen und Problemen, die das Studium mit sich bringen kann, unterstützen und Ihnen zur Bestleistung verhelfen. Dabei erlangen die Studierenden durch die Hilfestellungen der Ghostwriter mehr Freizeit und sind damit ausgeglichener, was sich wiederum selbst positiv auf die Leistung im Studium auswirkt.

Die Frage, die sich an dieser Stelle viele von Ihnen stellen werden, ist: ist wissenschaftliches Ghostwriting überhaupt legal? Bei den vielen Vorteilen kann man sich dieser Annahme nur schwerlich entziehen. Darüber brauchen Sie sich jedoch keine Gedanken zu machen. Was illegal ist, ist Plagiarismus. Das bedeutet, wenn Sie als Kunde die Arbeiten, die ein Ghostwriter für Sie erstellt 1:1 übernehmen, wird das von Ihrer Universität wahrscheinlich als illegale Handlung gewertet werden. Daher sollten Sie sicherstellen, dass Sie die Hilfestellungen der Ghostwriter nur als Inspiration und, wie der Name schon sagt, Hilfestellungen einsetzen. Weiterhin sollten Sie sich über die Richtlinien Ihrer Hochschule informieren, um sicher zu sein, dass Sie sich stets im legalen Handlungsbereich bewegen.

Aaron Moser
AUTOR UND LEKTOR

Aaron Moser

Leitet als wissenschaftlicher Experte den WissPro Blog und ist für alle Veröffentlichungen zuständig. Darüber hinaus agiert er selbst als WissPro Ghostwriter. Er leitet zudem die Kommunikation zwischen WissPro, den Kunden und den Ghostwritern.

    Eine kostenlose Anfrage hinterlassen

    Name oder Nickname
    E-Mail-Adresse*
    Telefonnummer
    Arbeit*
    Zitierweise
    Seitenzahl*
    Stunden*
    Fachbereich*
    Qualität
    Gibt es einen Aufbau?
    Thema*
    Kontaktmethode*
    Liefertermin*
    Laden Sie hier Ihre Dateien hoch