Lektorat und Korrekturlesen
Von 9,7 Minuten LesedauerVeröffentlicht am: Mai 23, 2022Zuletzt aktualisiert: November 28, 2022

Die Rolle von Ghostwriting-Agenturen wird in der Gesellschaft immer wichtiger. Viele Studentinnen und Studenten müssen aus den verschiedensten Gründen gewisse Aufgaben auslagern. Das kann aufgrund von Zeitmangel sein, weil im Studium stellenweise einfach zu viel zu tun ist. Andere müssen neben dem Studium arbeiten, um sich ihr Leben finanzieren zu können. Oder es kommt das Gefühl auf, Hürden wie die Masterarbeit oder die Bachelorarbeit seien schlichtweg zu hoch und schier unmöglich zu bewältigen. In all diesen Fällen kann professionelles Ghostwriting Abhilfe schaffen und den Studierenden eine große Last von den Schultern nehmen. Aber der ein oder andere hat dabei ein mulmiges Gefühl und fragt sich, ob akademisches Ghostwriting legal ist. Schließlich will niemand Probleme mit seiner Universität bekommen, im Nachhinein seinen Titel verlieren oder im schlimmsten Fall in strafrechtliche Schwierigkeiten geraten.

In den folgenden Absätzen werden alle Ihre Fragen beantwortet und hoffentlich Ihre Sorgen genommen.

Ist Ghostwriting legal?

Was ist akademisches Ghostwriting überhaupt?

Ghostwriting bedeutet, dass eine Person einen Text in Auftrag gibt und auch die Nutzungsrechte an diesem Text erwirbt. Der Ghostwriter wird namentlich nicht erwähnt und der Auftraggeber kann mit dem Text tun, was er will.

Ghostwriting gibt es schon sehr lange und ist in unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft verbreitet. Viele Politiker lassen sich ihre Reden von einem rhetorisch begabten Autor schreiben, um im Wahlkampf doch noch einige Wählerstimmen zu gewinnen. Schon Caesar hat sich viele seine berühmten und unverkennbaren Reden schreiben lassen. Ghostwriter kommen auch häufig zum Einsatz, wenn Prominente eine Biografie schreiben. Oft sind diese nämlich keine Experten im Schreiben von Büchern und haben Schwierigkeiten mit dem Ausdruck oder mit dem Finden richtiger Formulierungen. Deswegen engagieren sie einen Ghostwriter, der ihnen das Schreiben abnimmt.

Ghostwriting legal? – Vertragsrechtlicher Sicht

Ist es also erlaubt, mit einer Ghostwriting Agentur einen Vertrag abzuschließen?

Die Antwort lautet: ja, selbstverständlich!

Sollten Sie sich dazu entschlossen haben, eine Bachelor-, Master- oder Hausarbeit von einem akademischen Ghostwriter schreiben zu lassen, kommt natürlich die Frage auf, ob dies überhaupt legal ist. Sollten Sie vorhaben, eine komplette Arbeit schreiben zu lassen und diese als eigenes Werk einzureichen, so lautet die Antwort klar nein. Dies ist nämlich nicht legal, da es einer bewussten Täuschung unterliegt und somit den vom Studenten geschworenen Eid bricht.

Seriöse Ghostwriting Agenturen wissen dies natürlich und bieten nichts an, was als Täuschung betrachtet werden könnte. Demnach hat die OLG Frankfurt (Az: 11 U 51/08) in seinem Grundsatzurteil vom 01.09.2009 genau festgestellt, was beim Ghostwriting erlaubt ist, und was nicht. Dabei wurde festgelegt, dass die Vereinbarung zwischen dem Urheber (Ghostwriter) und dem Auftraggeber nicht zu beanstanden sei, sofern sich der Urheber auf das Verschweigen der eigenen Urheberschaft verpflichtet. Damit ist es dem Auftraggeber gestattet ist, das Werk als eigenes zu veröffentlichen, sofern es den Eid nicht bricht.

In die Praxis umgesetzt bedeutet dies, dass die Legalität nicht vom Bereich des Ghostwriting abhängt, sondern vielmehr auf die Art und Weise. Da es kein Problem darstellt sich Reden, Bücher, oder Präsentationen schreiben zu lassen, ist auch beim akademischen Ghostwriting das Schreiben lassen von beispielsweise Exposés, Mustervorlagen oder wissenschaftlichen Arbeiten kein Problem. Es ist normal, dass sich Studenten Hilfe bei verschiedenen Abgaben suchen und solange der Eid damit nicht gebrochen wird ist dies auch vollkommen in Ordnung.

Im Rahmen des Zivilrechts und der Privatautonomie darf jeder einen Vertrag mit einer anderen Person abschließen. Auch der Inhalt ist an fast keine Vorgaben gebunden, außer dass er nicht strafrechtlich verboten sein darf und nicht sittenwidrig sein darf. Das ist beim Ghostwriting beides nicht der Fall. In keinem Gesetzbuch steht geschrieben, dass eine Person nicht einen Text bei einer anderen Person in Auftrag geben kann.

Beim Vertrag zwischen dem Kunden und dem Ghostwriter oder der Agentur handelt es sich um einen Werkvertrag. Das heißt, dass es einen Vertrag über das Erstellen einer bestimmten Leistung – in diesem Fall des Textes oder der Arbeit – gibt. Werkverträge sind entgeltliche Verträge, deswegen steht dem Vertragspartner auch eine Gegenleistung zu. Diese erfolgt meist in Form von Geld. Zusammengefasst sieht ein Rechtsgeschäft über Ghostwriting so aus: Person A will, dass Person B einen Text für ihn verfasst. Im Gegenzug verlangt B ein Honorar. Sie einigen sich, A erhält einen Text mit allen Nutzungsrechten daran und B ein Entgelt.

Ghostwriting Bachelorarbeit legal?

Eine der häufigsten Fragen von vielen Studierenden ist, ob sie Bachelorarbeit Hilfe legal beanspruchen können. Ja, können Sie! Sie müssen nur beachten, dass Sie eine eigenständige Arbeit abgeben müssen. WissPro erstellt jedoch gerne Vorlagen und Musterarbeiten für Sie, an denen Sie sich inhaltlich und aufbautechnisch orientieren können. Außerdem stehen wir immer im Austausch mit Ihnen, um Ihnen so gut wie möglich zu helfen und Ihnen den Arbeitsprozess zu erleichtern.

Es ist also völlig normal, sich beim Schreiben der Bachelorarbeit oder Masterarbeit Hilfe zu holen. Sie werden daraus garantiert einen großen Nutzen ziehen und mithilfe der professionellen Ghostwriter von WissPro mit Leichtigkeit eine gute Arbeit vorlegen können.

ghostwriting bachelorarbeit legal

Ist das Lektorat einer Bachelor- oder Masterarbeit legal?

Für viele Studenten ist ein Lektorat der letzte wichtige Schritt vor Abgabe der Arbeit. Beim Korrekturlesen kontrolliert eine externe Person Ihren Text und gibt letzte Verbesserungsvorschläge, bessert Fehler aus und hilft Ihnen beim Feinschliff der Arbeit.

Doch ist das legal? Die Antwort lautet ganz klar: ja! Oft wird sogar von Betreuern oder Professoren vorgeschlagen, die Arbeit einem Lektorat zu unterziehen. Damit lassen sich unnötige Fehler vermeiden, die vielleicht sogar entscheidend sein können, wenn es um die Endnote geht.

Es lässt sich also sagen, dass Korrekturlesen nicht nur erlaubt ist, sondern auch sehr empfehlenswert. Sparen Sie so kurz vor dem Ziel nicht und lassen Sie Ihren Text von unseren Experten kontrollieren! Schon für unter 7 € pro Seite können Sie diesen Service bei WissPro in Anspruch nehmen.

In dieser Form ist Ghostwriting legal

Gar kein Problem ist es, wenn Sie Ghostwriter mit der Erstellung einer Vorlage oder eines Beispieltextes beauftragen. Der Text dient Ihnen dann als Inspiration für Ihre Arbeit und Sie können einen großen Mehrwert daraus ziehen. Es ist außerdem völlig legal, wenn eine andere Person eine gute Basis für Sie schafft. Wichtig ist nur, dass Sie trotzdem auch selbst etwas einbringen, damit die fertige Arbeit eine eigenständige ist.

Damit wir uns immer im rechtlichen Rahmen bewegen, bieten wir nur Vorlagen und Beispielarbeiten an. Wir können Sie auch beraten, wie Sie diese am besten nutzen und in die Arbeit einbringen können. Generell geht das Service von WissPro weit über das reine Abarbeiten von Texten hinaus. Bei uns bekommen Sie einen persönlichen Manager, der Ihnen immer zur Seite steht und Sie berät. Des Weiteren geben wir Ihnen Tipps und Tricks, wie Sie das Beste aus Ihrer akademischen Laufbahn herausholen. Bei uns bekommen Sie für Ihr Geld einen echten Mehrwert.

Die Anonymität ist uns im Sinne unserer Kunden besonders wichtig. Auch wenn es legal ist, erfährt niemand, dass Sie bei WissPro eine Dienstleistung in Anspruch nehmen. Wir gehen mit Ihrem Namen, Inhalten der Arbeit und allen anderen personenbezogenen Daten streng vertraulich um und geben sie an niemanden weiter. Auch unsere Ghostwriter schreiben die Texte anonym. Dadurch, dass Sie als Kunde alle Nutzungsrechte am Text erwerben, wird der Autor nicht namentlich erwähnt und darf den Text nach Ende des Auftrags nicht mehr verwenden.

ghostwriter strafbar

Was beim Ghostwriting ILLEGAL ist

Nur bei einer Sache müssen Sie aufpassen, wenn Sie Ghostwriting in Anspruch nehmen. Bei akademischen Arbeiten bedarf es fast immer einer sogenannten „eidesstattlichen Erklärung“.

Die Versicherung an Eides statt ist ein Mittel der Beweisführung, wobei Tatsachenangaben gemacht werden und deren Richtigkeit besonders versichert wird. — Wikipedia

In dieser versichern Sie Ihrer Universität und dem Staat, dass Sie die Arbeit eigenständig verfasst haben und Ihr geistiges Eigentum ist. Aus diesem Grund dürfen Sie den Text von einem Ghostwriter nicht eins zu eins übernehmen und als Ihren eigenen ausgeben, sondern die von uns erstellte Vorlage lediglich als Inspiration nutzen. Auch wichtige Parameter wie den Aufbau, den Inhalt und die Argumentation können Sie abschauen. Trotzdem soll am Ende Ihre eigene Arbeit entstehen, damit keine Komplikationen auftreten.

Was passiert, wenn Sie beim Ghostwriting erwischt werden?

Sollten Sie sich wie beschrieben an alles gehalten haben, geschieht gar nichts. Es ist üblich und rechtlich unbedenklich, sich helfen zu lassen. Wenn Sie aber einen fremden Text ohne Änderungen abgegeben haben, kann es sein, dass Sie Probleme bekommen. Dabei handelt es sich um Urkundenfälschung und Sie machen sich strafbar. Lassen Sie sich also gerne von Musterarbeiten inspirieren, geben Sie diese aber niemals unverändert ab. Dann müssen Sie sich um nichts Sorgen machen!

Ghostwriting Services bei WissPro

Jetzt wissen Sie, dass Sie ohne Bedenken unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen können. Doch welche Services bietet WissPro überhaupt an? Folgende Tabelle soll einen Überblick liefern.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit des Korrekturlesens beziehungsweise des Lektorats.

Wie Sie sehen, sind unsere Autoren mit einer Vielzahl von verschiedenen Textsorten und Aufgabenbereichen vertraut. Sollten Sie einen Task haben, der nicht auf dieser Liste steht, können Sie trotzdem gerne bei uns nachfragen. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass wir Ihnen helfen können. Dafür füllen Sie einfach kostenlos und unverbindlich das Anfrageformular aus. Nach spätestens 1–2 Stunden wird sich unser Kundenberater bei Ihnen melden und über mögliche weitere Schritte Bescheid geben.

JETZT ANFRAGEN

Fazit

Ghostwriting ist definitiv nicht verboten. Vielmehr ist Ghostwriting legal und stellt eine Chance dar, einen Denkanstoß und Leitfaden für das Verfassen von Texten zu bekommen. Nur das unveränderte Einreichen einer Musterarbeit ist problematisch.

Profitieren Sie also von den all den Vorteilen, die Ghostwriting mit sich bringt!

FAQ

Aaron Moser
AUTOR UND LEKTOR

Aaron Moser

Leitet als wissenschaftlicher Experte den WissPro Blog und ist für alle Veröffentlichungen zuständig. Darüber hinaus agiert er selbst als WissPro Ghostwriter. Er leitet zudem die Kommunikation zwischen WissPro, den Kunden und den Ghostwritern.

    Eine kostenlose Anfrage hinterlassen

    Name oder Nickname
    E-Mail-Adresse*
    Telefonnummer
    Arbeit*
    Zitierweise
    Seitenzahl*
    Stunden*
    Fachbereich*
    Qualität
    Gibt es einen Aufbau?
    Thema*
    Kontaktmethode*
    Liefertermin*
    Laden Sie hier Ihre Dateien hoch